Accesskeys

Geodienste

Geodienste machen Geodaten über eine standardisierte, maschinenlesbare Schnittstelle in strukturierter Form im Internet zugänglich. Dadurch erlauben Geodienste die Vernetzung und Nutzung von Geodaten unterschiedlicher Quellen.

 

Geodienste können mittels einer URL in eine geeignete Applikation des Nutzers eingebunden werden. Die Nutzung kann über GIS-Software, Datenviewer, aber auch spezielle Applikationen (Fachportale) oder Geoportale erfolgen.

 

Es können unterschiedliche Geodienst-Typen unterschieden werden. Drei der wichtigsten Typen sollen an dieser Stelle kurz beschrieben werden.

 

WMS (Web Map Service) berechnen als sogenannte Darstellungsdienste von einem Client über Internet angeforderte Kartenausschnitte und liefern diese als Bilder zurück. WMS können dabei die Abfrage von Sachdaten unterstützen.

 

WMTS (Web Map Tile Service) weisen Ähnlichkeiten zum WMS-Standard auf. Im Gegensatz zum WMS werden die Bilder in definierten Massstabs-Stufen Server-seitig vorgeneriert und abgelegt, was schnellere Antwortzeiten ermöglicht.

 

WFS (Web Feature Service) bieten als sogenannte Downloaddienste Zugriff auf Vektordaten und werden verwendet, wenn die Daten durch den Client weiter prozessiert oder analysiert werden sollen.

Geodienst-Angebot Kanton St.Gallen

Der Kanton St.Gallen bietet registrierten Nutzern Zugriff auf kantonale Geodienste unterschiedlicher Typen an. Der Schwerpunkt liegt gegenwärtig in der Publikation von Darstellungsdiensten als Web Map Services (WMS) und Web Map Tile Services (WMTS). Das Angebot wird fortlaufend ausgebaut und mit zusätzlichen Inhalten und Geodienst-Typen ergänzt.

 

Die Abteilung Geoinformation bietet publizierte Geodienste längerfristig über stabile URL und in stabilen Datenstrukturen an. Registrierte Nutzer werden über anstehende Veränderungen per Mail informiert. Die in den Geodiensten veröffentlichten Geodaten werden regelmässig aktualisiert.

 

Die publizierten Geodienste enthalten meist mehrere thematisch zusammengehörige Layer. Diese können in der Applikation des Endbenutzers frei mit anderen Fachthemen oder mit Referenzdaten kombiniert werden.

 

Servicespalte