Accesskeys

Kantonaler Geobasisdatenkatalog

Geobasisdaten

Geobasisdaten sind Geodaten, die auf einem rechtsetzenden Erlass des Bundes, eines Kantons oder einer Gemeinde beruhen. Geodaten der öffentlichen Verwaltung werden nach Rechtsgrundlage und der für die Daten zuständigen Stelle in Klassen eingeteilt.

Der Bund gibt dabei für Geodaten der Klassen I, II und III Datenmodelle und inhaltliche Anforderungen vor, der Kanton für Geodaten der Klassen IV und V.

 

Geodaten der Klasse I werden vom Bund erhoben und bereitgestellt, Geodaten der Klassen II und IV vom Kanton und Geodaten der Klassen III, V und VI von den Gemeinden.

 

Zusätzlich zu den gesetzlich geforderten Geodaten werden von Kanton und Gemeinde weitere Geodaten und explizite Rechtsgrundlagen verwendet. Diese werden als übrige Geodaten (UeK und UeG) bezeichnet.

Entwurf des Geobasisdatenkataloges für Geobasisdaten der Klassen II bis V

Im Entwurf des kantonalen Geoinformationsgesetzes (GeoIG-SG) ist vorgesehen, die Geobasisdaten nach kantonalem Recht in einem Geobasisdatenkatalog festzulegen.

 

Ein Entwurf des Kataloges für Geobasisdaten der Klassen II bis V wurde kantonsintern erarbeitet. Im Katalog wird der Umfang der Geobasisdaten nach kantonalem Recht (Klassen IV und V) festgelegt. Für die Geobasisdaten nach Bundesrecht (Klassen II und III) macht der Katalog Angaben zu den zuständigen Stellen und kantonalen Rechtsgrundlagen.

 

Das Board kGDI-SG hat 2017 einen ersten Entwurf des Geobasisdatenkataloges für Geobasisdaten der Klassen II bis V verabschiedet. Eine definitive Fassung wird nach Erlass des GeoIG-SG erarbeitet und publiziert.

Laufende Nachführung

Der Geobasisdatenkatalog muss regelmässig überprüft und angepasst werden, u.a. aufgrund ändernder, referenzierter Rechtsgrundlagen, ändernder Zuständigkeiten oder ändernder Vorgaben im Geobasisdatenkatalog des Bundes. Die Anpassungen erfolgen jährlich durch die Abteilung Geoinformation und werden jeweils durch die Konferenz kGDI-SG und das Board kGDI-SG geprüft.

 

Aktuell erfolgen die Anpassungen gemäss den unten aufgeführten Vorgaben. Mit Erlass des GeoIG-SG sind voraussichtlich Anpassungen am Vorgehen und Zuständigkeiten notwendig.

Ergänzungen nach GeoIG-SG

Im aktuell vorliegenden Entwurf des GeoIG-SG ist die Aufnahme der folgenden zusätzlichen Geodaten im Geobasisdatenkatalog vorgesehen:

  • Geobasisdaten nach kommunalem Recht (Klasse VI)
  • Übrige Geodaten des Kantons
  • Übrige Geodaten der Gemeinden
  • Übrige Geodaten Dritter
  • Bezeichnung der Systeme zur Bewirtschaftung 

Diese Ergänzungen werden nach Erlass des GeoIG-SG erarbeitet und sind im vorliegenden Entwurf nicht berücksichtigt.

Servicespalte