Accesskeys

Amtliche Vermessung

Als «Amtliche Vermessung» werden sowohl die staatliche Organisation als auch deren Produkt bezeichnet. Sie sichert zusammen mit dem Grundbuch den Boden betreffende Rechte und Pflichten. Die Aufgabe wird von der öffentlichen Hand mit Privaten zusammen wahrgenommen.

 

Die amtliche Vermessung ist als sogenannte Verbundaufgabe zwischen Bund und Kanton definiert.

 

Informationsbroschüre Amtliche Vermessung (Link swisstopo)

 

Während die eidgenössische Vermessungsdirektion die Oberleitung, Oberaufsicht und die strategische Führung auf Bundesstufe wahrnimmt, ist der Kanton (Abteilung Vermessung) für die Durchführung und die qualitätserhaltende Nachführung der amtlichen Vermessung auf Kantonsstufe verantwortlich (Aufsichtsfunktion). Bezüglich der Realisierung. treten die Gemeinden als Vertragspartner und Datenherren mit den Unternehmern auf. Die Ausführung der Arbeiten wird durch patentierte Ingenieur-GeometerInnen und FachspezialistInnen besorgt. Mit der Neudefinition der AV93 (einheitliche Modellbeschreibung eines standardisierten Grunddatensatzes) wurde es möglich, dass diese bundesweit normierten Geodaten die zentrale Rolle beim Aufbau und dem Betrieb von Landinformationssystemen spielen. Der gesetzliche Auftrag zur amtlichen Vermessung leitet sich aus verschiedenen Erlassen auf Bundes- und auf Kantonsstufe ab.